So ein Scheissendreck: wer den RS-DB-Analyzer im Zeitraum zwischen dem 06.10.2013 und 02.11.2013 hier runtergeladen und installiert hat, wird vermutlich geflucht haben. Grund war ein Fehler im Export, der mir glücklicherweise gestern durch einen Anwender (Danke, Stephan!) gemeldet wurde….

Was war passiert?

defektes Layout direkt nach Installation und Projektinitialisierung

defektes Layout direkt nach Installation und Projektinitialisierung

Ich hab vor einigen Wochen einen Fehler im RS Project-Exporter festgestellt (übrigens durch Hinweise von Projektanwendern). Dieser Fehler hat dazu geführt, dass WFE-Objekte frischer Projekt-Installtionen verloren gingen. Grund war ein nicht vorhandener Speicherbefehl im Install-Script, der nach Installation neuer WFE-Objekte hätte ausgeführt werden müssen. Die Folge war, das nach der Installation von WFE-Objekten einfach nichts vom neuen Projekt sichtbar wurde (wie auch – war ja nichts mehr da – andere WFE-Objekte bleiben natürlich davon unberührt). 

Ich habe das im RS Project Exporter gefixed und habe dann von meinen RS-Projekten neue Exporte erstellt und diese zum Download hochgeladen.

Natürlich habe ich diese neuen Exporte auch getestet – in meinem Testsystem – aber da fiel es nicht auf. Das hat wiederum auch einen guten Grund: ich habe nur Updates getestet, nicht Neuinstallationen. Und genau hier (und zwar nur hier) macht sich der Export-Fehler bemerkbar.

Es wurden schlichtweg einige Projektordner und -Files nicht exportiert, es fehlten im Installationsscript ca. 5000 Zeilen Code.Die Symptome sind im Bild rechts gut zu sehen.

Die Lösung

Um es kurz zu machen: ich habe den Fehler heute gefunden und einen neuen Export erstellt. Diesen habe ich sowohl als Update also auch als Neuinstallation getestet. Läuft.

Wer es also mit einer defekten Installation zu tun hat, kann das neue File aus dem Projekt-Download laden und als Update installieren. Ansonsten bleibt die ganz normale Installation. Beides sollte klappen.

Wer sollte updaten/neu installieren?

eigentlich betrifft es nur ganz wenige Anwender, die im Zeitraum vom 06.10. bis 03.11.2013 den RS IPS DB Analyzer runtergeladen und neu installiert haben. Alle Anderen brauchen kein Update machen, da es sich hier nicht um eine Installation mit veränderten Funktionen des DB-Analyzers handelt, sondern nur um eine Korrektur der Installations-Routinen.

Anwender-Feedback ist und bleibt wichtig

Da sieht man mal wieder, dass Anwender-Feedback eine sehr wichtige Komponente für erfolgreiche Projekte ist. Daher war und ist mir Feedback – egal, ob Fehlermeldung, Troubleshooting oder Feature-Wunsch – zu meinen Projekten sehr wichtig. Scheut Euch nicht, mich hierzu zu kontaktieren, ich freue mich drauf ;-)

Projekt-Homepage

RS IPS DB Analyzer

 


 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php