Manche würden es Spielzeug nennen. Ich sehe darin eher Hightech vom Feinsten, nur für echte Männer (außer für Chuck Norris, der fliegt bekanntlich selber).

Ich habe am verg. Wochenende meine ersten 6 Akkuladungen verflogen (1 Akkuladung entspricht ca. 12 Minuten Flugzeit). Dieses Wochenende durfte die GoPro Hero 3 mit. Dazu gab’s wetterseitig sogar ein Zeitfenster mit Sonnenschein von ziemlich genau einer Stunde, welches ich natürlich ausnutzen musste. Das Teil macht einen riesen Spaß – aber noch ein langer weg, das Gerät perfekt zu beherrschen. 

Sieht aber so aus, als könnte es ein (temporärer) Ersatz werden, falls mal mein Raketenschnecken-Antrieb ausfallen sollte oder in der Werkstatt steht.

Und mit der GoPro Hero3 muss ich noch üben: der Weißabgleich ist ne Katastrophe ;-)

Hier mein allererstes Flugvideo (zumindest in Auszügen):

 

Raketenschnecke unterwegs

 

 


 

Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php